Jetzt buchen

Städte in der Nähe von Roses

Das Empordà ist eine sehr privilegierte Region dank seiner Lage und den Glauben vieler alter Zivilisationen, die einen Abdruck in der Geschichte hinterlassen haben.
Angesiedelt seit der Antike, sind heute in den Bergen der Serra Verdera viele Megalithischen Monumente, wie Menhire und Dolmen (der größte von Katalonien, der "Creu d'en Corbertella" datiert zwischen 3000- 2700 v. Chr., und liegt in Roses ) zu besichtigen.

Städte wie Roses mit seiner im Renaissance Stil erhaltenen Zitadelle, das jüdische Viertel in Girona, die Kathedrale von Castelló d’Empúries, die Burg von Sant Ferran in Figueres, sind nur einige der Städte die einen Besuch wert sind.

Roses

Roses liegt am nördlichen Ende des Golfes von Roses und ist ein wichtiges Touristische- und Fischerzentrum. Seine Uhrsprüngen gehen zurück bis ins 8. Jahrhundert v.Chr. mit der Gründung der griechischen Stadt Rhodos. Dieses historische Ereignis prägt diese Stadt bis heute. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehören: die Zitadelle (Cuitadella de Roses), das Megalitische Komplex, die Burg von Trinidad, die Burg von Bufalaranya, die Kirche von Santa Maria...

Castelló d'Empúries

Castelló d'Empúries (16.3km) ist eine mittelalterliche Stadt an der Costa Brava. Im Jahre 1079 wurde sie Hauptstadt der Grafschaft von Empúries aufgrund der früheren Hauptstadt, die allzu leicht von Piraten geplündert wurde. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind: die Basilika von Santa Maria auch als Kathedrale von Castelló d’Empúries bekannt und Das Mittelalter Fest, Terra de Trobadors.

Figueres

Figueres (26.4km) ist die Hauptstadt von der Region Alt Empordà. Die Stadt ist der Geburtsort des Künstlers Salvador Dalí und beherbergt das Museum von Dalí, ein groβes Museum von Dalí selbst mit entworfen das viele Besucher anzieht. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Burg von Sant Ferran und die Pfarrkirche von Sant Pere.

Peralada

Peralada (27.1km) ist ein Dorf im Hinterland der Costa Brava. Es war die Heimat der fränkischen Grafen von Peralada, die diesen Teil der spanischen Mark kontrollierten, bevor ein Teil des Landes unter die Herrschaft von den Grafen von Barcelona zurückging. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind: die Pfarrkirche von Sant Martin, das Kloster des heiligen Domingo, die Kirche von Santa Eulalia, und das Kloster von Carmen.

Cadaqués

Cadaqués (23km) ist ein Fischer- und Künstlerdorf in der Mitte der Halbinsel des Cap de Creus an der Costa Brava. Salvador Dalí hat oft diesen Ort während seiner Kindheit besucht und später ein Haus in Port Lligat bezogen, heute ein Museum. Weitere berühmte Künstler, die von der Schönheit des Ortes verzaubert wurden sind: Pablo Picasso, Joan Miró, Marcel Duchamp, Richard Hamilton, Maurice Boitel, Josep Pla oder Federico García Lorca. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten sind: das Haus-Museum Dalí, die Kirche der Heiligen Maria, der Naturpark von Cap de Creus, die Künstlergalerie von Cadaqués oder das Museum von Cadaqués.

Girona

Girona (65.8km) ist die Hauptstadt der Provinz von Girona. Girona ist die alte Gerunda und Ihre ersten Bewohner waren die Iberer. Später wurde Sie von Römern, Westgoten und den Maurern erobert. Schlieβlich von Carlemagne zurückerobert im Jahre 785 und zu einer der vierzehn ursprünglichen Grafschaften Kataloniens umgewandelt. Girona hat eine der wichtigsten und besterhaltenen jüdischen Viertel in Europa. Diese Stadt hat viele Sehenswürdigkeiten, zu den meistbesuchten zählen: die Kathedrale, die Kirche von Sant Feliu, die Benediktinerkirche von Sant Pere de Galligants, die Befestigungsanlagen und Schutzmauer, die Häuser des Onyar und das jüdische Viertel.