Jetzt buchen

Roses: Tourismus-und Fischerei Zentrum an der nördlichen Costa Brava

Am nördlichen Ende des Golfes von Roses, zwischen der Halbinsel von Cap de Creus und dem Massiv des Montgrí befindet sich die Stadt von Roses. Die ruhigen Gewässer von diesem natürlichen Hafen waren einst der gewählte Standort, von den Griechen aus Rhodos, um Ihre kommerzielle Kolonie Rhode, 776 v. Chr. zu gründen. Dieses historische Ereignis ist das Markenzeichen dieser Stadt, die sich zwischen dem Meer und den Bergen in der nördlichen Costa Brava erstreckt. Diese Stadt, in der Provinz von Girona in Katalonien, bietet eine Vielzahl von Stränden und Buchten zwischen Felsen, wo die Besucher alle Arten von Wassersport betreiben können sowie Spaziergänge durch die nahe gelegenen Parks der Aiguamolls de l’Empordà und Cap de Creus. Unterdessen bieten die historisch-künstlerische Zitadelle von Roses, die Ruinen der griechischen Stadt Rhodos, das alte griechische Viertel (III v. Chr.), oder die römisch-lombardische Stadt des 11. Jahrhunderts, den Besuchern eine wahre Führung durch die Geschichte an dieser Ecke des Mittelmeeres. Die historisch-künstlerische Zitadelle ist ein Beispiel einer Renaissance defensiven Struktur am Meer. Der Bau dieser militärischen Festung wurde von Kaiser Karl V. Beauftragt, um vor Angriffen von Piraten und Freibeutern zu schützen. Heute beherbergt es die Überreste der griechischen Stadt Rhode, des römischen Dorfes (II v.Chr – bis 6. Jahrhundert), die frühe christliche Nekropole, mehrere Gebäude der westgotischen Zeit, das römische Kloster von Santa Maria (11. Jahrhundert), die Überreste des mittelalterlichen Kerns und verschiedene militärische Gebäude aus dem 16. Jahrhundert. Die Burg Trinidad gehört zur gleichen Epoche wie die Zitadelle (16. Jahrhundert). Das Design hat die Form eines fünfzackigen Sterns wie bei allen militärischen Bauten der Zeit. Vor der Burg, direkt am Meer, liegt der Leuchtturm von Roses, einer von vielen entlang der Küste. Interessant für Besucher in Roses ist die Pfarrkirche von Santa Maria und das Haus Maloll. Letzteres im modernistischen Stil gehalten, bewahrt die ursprünglichen Stuckdecken, Schmiedeeisen und Glasmalereien von lokalen Künstlern. Buchten, klares Wasser, Sandstrände und halbwilde Klippen erstrecken sich entlang der Küste von Roses. Viele Strände sind mit der Blauen Flagge wegen deren Umweltqualität ausgezeichnet. Von den verschiedenen Freizeitaktivitäten, die es entlang der Küste und des Hafen von Roses gibt, sollten auch Abenteuer hinzugefügt werden. Der Reichturm der Region ermöglicht es Ihnen die letzten Ausläufer der Pyrenäen zu sehen. Das Meer ist noch ein weiteres Abenteuer, es bietet eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die großeAnzahl von Tier-und Pflanzenarten Live zu beobachten sowie die Tiefen des Meeres zu bewundern.